FAMILIENSINN UND TRADITION

Familiäre Gastlichkeit ist bei uns kein Werbeslogan sondern Tradition: Drei Generationen der Familien Kirn und Kaufmann belegt dies anschaulich und sind heute Ihre Gastgeber!

Seit über 100 Jahren wird im Hirsch die Familientradition bewahrt.
1905 brannte der Hirsch bis auf die Grundmauern ab. Der damalige Besitzer, unser Großvater Konrad Kirn und seine Ehefrau Maria bauten den Hirsch wieder auf. Sein Sohn, Johann Georg Kirn, führte den Hirsch mit seiner Frau Margarete weiter. Leider verstarb er viel zu früh und hinterließ 1948 seine Frau mit 4 Kindern.

Immer wieder haben Jörg und Anneliese Kirn mit Ihren Kindern gebaut und modernisiert, so dass der Hirsch sich mit seinem Gästehaus zu einem gemütlichen Landgasthof entwickelt hat.

AKTUELLES VOM HIRSCH

Unsere Gäste sind wild auf Wild.

Schauen Sie mal auf Facebook!!

zu Facebook...